Seit 1950 gibt es die Weisse Brücke. Viele Redakteure und Redakteurinnen haben über die Jahre an unserer Schülerzeitung gearbeitet. Aber was halten sie von unserer neuen Website?

Uwe Dallmeier (Chefredakteur 1973-1975)

Das gibt Euch die Möglichkeit, jetzt auch aktuell(er) zu reagieren, das lebendige Schulleben direkt abzubilden und aktuelle Diskussionen Anzustoßen und zu begleiten, nicht nur zu referieren.

Salim Greven (Chefredakteur in den 90ern)

Salim Greven

Das ist halt der Wandel der Zeit Und es ergeben sich nun sicher andere Möglichkeiten, an die vorher gar nicht zu denken war.

Gerade in diesen schweren und unübersichtlichen Zeiten, in denen korrekte und gute Recherche, „klare Ansagen“ und der leider in Vergessenheit geratene kritische und konstruktive Diskurs-auch in Zeiten der „fake news“ immer mehr an Bedeutung gewinnen. Als Grundlagen für eine funktionierende Demokratie.

-Und wenn dann auch noch der Humor nicht zu kurz kommt, dann ist die Welt noch nicht verloren…

Hans-Martin Kruckis (Redaktionsmitglied 1971-1976)

Natürlich kommt es dabei vor allem auf die Inhalte an und weniger auf die äußereForm. Trotzdem ist beim Abschied vom Print auch ein bisschen Wehmut dabei. Ich finde es immer schön, beim Gang zum Bücherregal einen Blick auf die bunten Umschläge der vielen dort versammelten WB-Ausgaben werfen zu können.

Elisa Dietrich (Chefredakteurin)

Elisa und Emil, beide Chefredakteure

Ein riesiger Schritt, aber definitiv in die richtige Richtung -und ein guter Weg zu einer größeren Leserschaft!

Eckhard Weise (1966 bis 1970 zunächst als einfacher Redakteur, dann als  Chefredakteur)

 

Die“Weisse Brücke“ lebt, und zwar so lebendig wie nie zuvor. Ich kann es kaum fassen!

Rüdiger Labahn (Chefredakteur 1971-74)

Super, wenn dadurch künftig noch mehr Feedback und Diskussion über einzelne Themen und Beiträge möglich wird. Vielleicht ja sogar generationsübergreifend!

Felix Jürgensen

Rüdiger Labahn

Nun steht ein großer Schritt bevor; die älteste Schülerzeitung wird digital. Noch zu meiner Amtszeit haben wir die ersten Versuche gestartet und waren immer davon überzeugt, dass die Digitalisierung der Schülerzeitung die Zukunft ist.

Bente Bartels (Layoutteam 2013-2014)

Wie cool, dass die Weisse Brücke jetzt digital erscheint! Mein großes Lob geht vor allem an die Person(en), die sich an die Gestaltung gewagt hat/haben und die Seite betreuen- das Ergebnis sieht wirklich großartig aus.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.